Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Götzis meisterlich

In dieser Form wird der FC Götzis kaum noch von der Rückkehr in die Vorarlbergliga abzubringen sein. Die Schwendtner-Elf "zerlegte" den SK Brederis auf dessen eigenen Platz mit 3:0.

Wie aus einem Guss spielten die Götzner beim 3:0-Erfolg, die Hausherren hatten ganz einfach nichts zu bestellen. Bizau gewann das Wälderderby gegen Egg knapp mit 1:0 – wieder durch einen Treffer in den allerletzten Spielminuten. Auch Lochau gewann gegen Meiningen mit dem selben Ergebnis, die Hausherren beherrschten das Spiel über weite Strecken. Auch Sulzberg zählt zu den Siegern des 16. Spieltages, das 2:0 in Ludesch entsprach durchaus den gezeigten Leistungen.

Am Tabellenende konnte sich Nüziders mit dem ersten Heimsieg in dieser Saison der “roten Laterne” entledigen. Gegner FC Hörbranz, der nach 2:0-Führung noch 2:3 verlor, hat diese mit nach Hause genommen. Göfis im Pech, Schwarzenberg im Glück: Das ergab zwischen den beiden Teams ein torloses Remis, obwohl die Hausherren Dauerdruck ausübten, aber mehrfach am Schwarzenberg-Goalie Hannes Wirtensohn scheiterten.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Götzis meisterlich
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.