Gotthard-Sänger Steve Lee gestorben

Steve Lee, Frontmann der Rockgruppe Gotthard, ist am Mittwoch 47-jährig den Folgen eines schweren Motorradunfalls in der Nähe von Las Vegas erlegen.
Gotthard - Heaven
Gotthard - The Call
Gotthard Sänger Steve Lee

Lee war mit einer Reisegruppe, in der auch seine Lebensgefährtin, Ex-Miss Schweiz Brigitte Voss-Balzerini und Gotthard-Bassist Marc Lynn waren, in Nevada auf einer Bikertour. Während die Gruppe auf einem Pannenstreifen ihre Regenbekleidung anziehen wollte, erfasste ein LKW- Anhänger, der die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte, einige parkierten Motorräder. Eines davon traf Lee tödlich.

Steve Lee wurde am 5. August 1963 in Horgen in der Schweiz als Sohn eines Briten und einer Schweizerin geboren. Er wuchs im Tessin auf und machte eine Lehre als Goldschmied.

Seinen Siegeszug trat Lee als Schlagzeuger in verschiedenen Tessiner Bands an. In der Gruppe “Krak”, die später in “Gotthard” umgetauft wurde, wurde Lee zu einem der besten Hardrock-Sänger der Gegenwart. In den 1990er Jahren wurde Gotthard zum Aushängeschild des Schweizer Hard Rocks. Jedes Studioalbum nach dem Debüt landete auf Platz 1 der schweizer Charts. Sie sind damit die national erfolgreichste Schweizer Rockband aller Zeiten. Iim Laufe der Zeit waren sie Supportband für Größen wie AC/DC, Bryan Adams, Deep Purple.

Seit Februar waren Gotthard auf ihrer diesjährigen Tournee “Need to Believe”. Das Album brachte der Gruppe Platin ein. Lee plante, nächstes Jahr ein Solo-Album herauszubringen

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Gotthard-Sänger Steve Lee gestorben
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen