Gott soll ein Gender-Sternchen bekommen

Ein Gender-Sternchen für Gott soll für mehr Vielfalt sorgen.
Ein Gender-Sternchen für Gott soll für mehr Vielfalt sorgen. ©Glomex
Ein katholischer Verband diskutiert darüber, Gott ein Gender-Sternchen zu verpassen. Somit würde die Bezeichnung mehr als nur die männliche, weiße Vorstellung umfassen.

Wie die Katholische junge Gemeinde in einer offiziellen Erklärung schreibt, sei man auf der Suche nach Gottesbezeichnungen, "die mehr umfassen als die männliche weiße Vorstellung von Gott". Denn die Möglichkeiten von Gottesbildern seien vielfältig.

Immer mehr Gläubige würden die Vorstellung eines männlichen, weißen Gottes befremdlich finden. Auch jungen Menschen würde das Bild den Zugang zu Gott erschweren. Die Einführung von "Gott*" wird daher innerhalb des Verbandes sensibel vorbereitet. 2022 soll über die konkrete Schreibweise abgestimmt werden.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Gott soll ein Gender-Sternchen bekommen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen