Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Goldpreis auf Rekordhöhenflug

Bilderbox
Bilderbox
Die andauernde Krise in den Finanz- und Geldmärkten, teures Erdöl und Sorgen um die weiteren Entwicklungen um den Iran haben den Goldpreis in den vergangenen Tagen auf den höchsten Stand seit 16 Monaten steigen lassen.

Experten sehen den Höhenflug des Edelmetalls als noch nicht beendet an. Eduard Büchler, Edelmetallexperte der Erste Bank, glaubt, dass das Gold in den nächsten ein bis zwei Jahren seinen historischen Höchststand aus dem Jahr 1980 erreichen könnte.

Nach dem Ausbruch der Finanzmarktkrise im August hat Gold nach kurzem Zögern deutlich an Wert gewonnen – rund 10 Prozent in den vergangenen drei Wochen. Die Feinunze wurde am Dienstag in den Mittagsstunden um mehr als 720 Dollar verkauft, nachdem sie Mitte August noch um 660 Dollar gehandelt worden war. Das gelbe Metall steht damit knapp vor dem im Mai 2006 erzielten Höchststand der vergangenen 26 Jahre – 730 Dollar. Im Sommer und Herbst 2006 hatte die Unze wieder tiefe Einbrüche bis auf 560 Dollar hinnehmen müssen.

„Ich glaube nicht, dass das Gold noch einmal auf viel unter 700 Dollar korrigiert. Im Moment spricht mehr dafür, dass es weiter nach oben geht“, sagte Büchler am Dienstag in einem Gespräch mit der APA.“ Es ist gut möglich, dass wir heuer noch die 750 Euro und vielleicht mehr sehen.“ Innerhalb der nächsten ein bis zwei Jahre werde wohl auch der historische Höchststand von 850 Dollar geknackt, meint er. Freilich ist dieser Betrag heute real viel weniger wert als die gleiche Summe im Jahr 1980.

Der schwächelnde Dollar, mögliche Kürzungen bei den US-Leitzinsen und der hohe Ölpreis sind nach Meinung Büchlers weitere Faktoren, die das Gold unterstützen. „Der jetzige Anstieg hat sicher mit der Immobilienkrise zu tun,“, meinte Büchler. „Der Preisanstieg würde in den nächsten Jahren aber auch kommen, wenn die Krise nicht so stark durchschlagen würde.“

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Goldpreis auf Rekordhöhenflug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen