Gmünd: 22-Jährige biss Polizistin in die Hand

Die Polizistin musste ärztlich behandelt werden.
Die Polizistin musste ärztlich behandelt werden. ©APA/BARBARA GINDL
Nach einem versuchten Ladendiebstahl wurde am Freitag eine 22-jährige Waldviertlerin von der Polizei gestellt. Als die Beamten sie festnehmen wollten, biss die junge Frau zu.

Bei einer vorläufigen Festnahme im Zusammenhang mit einem versuchten Ladendiebstahl in Gmünd hat eine 22-jährige Waldviertlerin eine Polizistin in die Hand gebissen. Die 49 Jahre alte Beamtin wurde verletzt und musste sich nach Angaben der Exekutive vom Donnerstag einer ärztlichen Behandlung unterziehen. Auch für den mutmaßliche Komplizen der Einheimischen klickten die Handschellen. Der 24-Jährige hatte zuvor einen Uniformierten bedroht.

Der Vorfall hatte sich nach Angaben der Landespolizeidirektion Niederösterreich bereits am vergangenen Freitag ereignet. Nach Abschluss der Ermittlungen wurden die vorläufigen Festnahmen aufgehoben. Die beiden Beschuldigten werden der Staatsanwaltschaft Krems angezeigt.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Gmünd: 22-Jährige biss Polizistin in die Hand
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen