Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gleich zwei Raubüberfälle in einer Nacht

Brutaler Räuber bedrohte eine Angestellte eines Wettbüros in Margareten und fügte ihr Schnittwunden zu - Angestellte in einem Sonnenstudio in Favoriten wurde mit Elektroschocker bedroht.

Gleich zwei Raubüberfälle in einer Nacht beschäftigten am Dienstag die Wiener Kriminalisten: Am Montagabend war ein Sonnenstudio in Margareten Ziel eines Täters, gegen 3.45 Uhr suchte ein Räuber ein Wettbüro in Favoriten heim. Ein Opfer wurde verletzt.


Der Täter, der das Wettbüro in der Inzersdorfer Straße heimsucht, schreckte nicht vor roher Gewalt zurück: Mit einem Messer bewaffnet, zwang er die Angestellte, den Tresor zu öffnen. Offenbar um seiner Drohung Nachdruck zu verleihen, fügte er der Frau eine vier Zentimeter lange Schnittwunde zu. Glücklicherweise ist die Wunde nur oberflächlich, schwer verletzt wurde das Opfer nicht, wie Dr. Ernst Geiger von der Kriminaldirektion 1 sagte. Mit einem höheren Bargeldbetrag konnte der Täter flüchten.


Ohne Umschweife ging der Verdächtige im Sonnenstudio in der Reinprechtsdorfer Straße zur Sache: Er bedrohte die Angestellte mit einem Elektroschocker und zwang sie, die Kassa zu öffnen. Er bediente sich am Bargeld, verließ das Geschäft und verschwand unbehelligt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gleich zwei Raubüberfälle in einer Nacht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen