Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Glatteis-Unfälle auf Wiens Straßen am Montag

Viele Autofahrer in Wien fanden ihr Auto am Montag in diesem Zustand vor.
Viele Autofahrer in Wien fanden ihr Auto am Montag in diesem Zustand vor. ©APA
Fußgänger, Rad- und Autofahrer hatten in der Nacht auf Montag und auch am frühen Montagvormittag gleichermaßen mit dem Glatteis zu kämpfen. Es gab einige Unfälle, aber kaum schwere Stürze, berichtet die Rettung.

Die Wiener Berufsrettung musste in der Nacht zu nicht einmal einer Hand voll Glatteis-Unfälle ausrücken, wie Sprecher Ronald Packert gegenüber der APA berichtete. Zwei bis drei Einsätze habe es wegen gestürzter Fußgänger gegeben. Die betroffenen Personen wurden mit Prellungen in Krankenhäuser eingeliefert.

Salzstreuverbot in Wien aufgehoben

Auf den Straßen Wiens war in der Nacht vorübergehend das Salzstreuverbot für alle Bezirke aufgehoben worden. Die zuständige MA 48 berichtete Montagfrüh in einer Aussendung, es sei zu keinen Verkehrsbehinderungen gekommen. Die gesamte Flotte des Winterdienstes war demnach mit insgesamt 375 Fahrzeugen im Einsatz. Rund 770 Mitarbeiter seien unterwegs, um das 2.800 Kilometer lange Straßennetz in Wien zu betreuen, hieß es.

Auch die privaten Räumdienste seien zur Aufrechterhaltung der Sicherheit auf den Fahrbahnen alarmiert worden. Für die sichere Präparierung der Gehsteige sind dagegen die Liegenschaftseigentümer zuständig, so der Hinweis der MA 48. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Glatteis-Unfälle auf Wiens Straßen am Montag
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen