"Gio's Nightline" fährt weiter

Seit einem Monat fährt auf der Strecke der Linie 13A auch ein Nachtbus. Laut Wiener ÖVP, die den Nightliner betreibt, besteht Bedarf für den "Gio's Nightline". Der Probebetrieb wird bis 5. Februar verlängert.

Vergangenes Wochenende seien 550 Personen auf der Strecke zwischen Südbahnhof und Alserstraße gezählt worden, so die ÖVP. Durchschnittlich waren es 400 bis 500. Der Bus kostet pro Nacht 600 Euro.

Schon bei 200 Fahrgästen pro Nacht und einem Fahrpreis von 1,50 Euro wäre ein Kostendeckungsgrad von 50 Prozent gegeben.

Laut Landesparteichef Johannes Hahn (ÖVP) ist der “ÖVP-Nachtbus” der “wahrscheinlich erfolgreichsten Nightline Wiens” und wies das Argument der Wiener Linien zurück, wonach der Bus sich nicht rechne.

Die Wiener Linien kämen dagegen im Normalbetrieb insgesamt auf einen Kostendeckungsgrad von gerade einmal 45 Prozent, so Hahn abschließend.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Gio's Nightline" fährt weiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen