„Gibst du Geld her“: Fahndung nach Raubüberfällen in NÖ

Diese beiden Männer werden von der Polizei gesucht.
Diese beiden Männer werden von der Polizei gesucht. ©LPD NÖ
Nach zwei Raubüberfällen in Traiskirchen fahndet die Polizei mittels Phantombildern nach den mutmaßlichen Tätern.

Am 9. Juli ist ein 23-jähriger Mann in Traiskirchen auf offener Straße überfallen worden. Mit den Worten “Gibst du Geld her” hielt ihm einer der beiden Täter ein Klappmesser entgegen. Der 23-Jährige schleuderte dem Männern einen zweistelligen Bargeldbetrag entgegen, schlug ihm das Messer aus der Hand und flüchtete. Dabei wurde er laut Angaben der Polizei leicht verletzt.

Täterbeschreibungen:

1) männlich, ca. 175–180 cm groß, schwarze kurze gewellte Haare, bekleidet mit grauem Pullover mit dem Markenzeichen „Tommy Hilfiger“ im Bereich der linken Brust und Jeans, mit Messer bewaffnet (Phantombild links)
2) männlich, ca. 175–180 cm groß, ca. 25–30 Jahre, bekleidet mit gelbem Kapuzenpullover mit schwarzen querverlaufenden Streifen vorne und Jeans

Weiterer Raubüberfall in Traiskirchen

Ein weiterer Überfall in Traiskirchen ereignete sich am 24. Juli – ebenfalls auf offener Straße. “Ein 30-jähriger Mann, der sich gerade Zigaretten aus einem Automaten holen wollte, wurde von zwei bisher unbekannten Tätern beraubt. Einer der beiden forderte mit den Worten „Handy und Geld“ die Herausgabe von Bargeld und Handy”, berichtet die Polizei. Als der 30-Jährige ihnen sein Handy übergab, flüchteten die Männer zu Fuß.

Täterbeschreibungen:

1) männlich, ca. 170 cm groß, normale Statur, kleine Knollnase, dunkle lockige Haare, leichter 3-Tage-Bart, dunkler Teint, bekleidet mit dunkler Hose, dunklem Kapuzenpullover und dunklen Sportschuhen (Phantombild rechts)
2) männlich, dunkler Teint, bekleidet mit Regenjacke mit Kapuze und dunkler Jogginghose

Sachdienliche Hinweise werden an die Polizeiinspektion Traiskirchen, Telefonnummer 059133/3313, oder an jede andere Polizeidienststelle erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • „Gibst du Geld her“: Fahndung nach Raubüberfällen in NÖ
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen