Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ghana besiegte Brasilien in Kairo in U20-WM-Finale

Erleichterung nach dem Krimi im Elfmeterschießen
Erleichterung nach dem Krimi im Elfmeterschießen ©APA (epa)
Die Fußball-Junioren von Ghana haben erstmals die U20-Weltmeisterschaft gewonnen. Im Finale der Titelkämpfe in Ägypten setzten sich die Afrikaner am Freitag in Kairo mit 4:3 im Elfmeterschießen gegen Brasilien durch. Nach Verlängerung war es 0:0 gestanden. Turnierfavorit Brasilien verpasste nach 1983, 1985, 1993 und 2003 den fünften Triumph in dieser Altersklasse.

Im Elfmeterschießen glänzte Ghanas Torwart Daniel Agyei mit zwei Paraden. Noch nie zuvor hatte eine afrikanische Mannschaft die U20-WM gewonnen. Im Spiel um Platz 3 hatte sich Ungarn gegen Costa Rica mit 2:0 (1:1,0:0) im Elfmeterschießen behauptet.

Brasilien erarbeitete sich zwar mehr Spielanteile, trat aber nicht überzeugend auf und ließ zunächst klare Torchancen vermissen. Ghana fehlte ebenfalls der Zug zum Tor. Die Afrikaner mussten bereits ab der 38. Minute in Unterzahl auskommen, nachdem Daniel Addo für ein Foulspiel die Rote Karte gesehen hatte. Auch in numerischer Überzahl enttäuschte Brasilien in allen Belangen und konnte das schwache Niveau des Endspiels nicht anheben. Maicon scheiterte mit der größten Torchance an Agyei (96.). Im Elfmeterschießen hatte Ghana das nötige Glück.

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Ghana besiegte Brasilien in Kairo in U20-WM-Finale
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen