Gestiefelt durch Herbst und Winter

Eine neue Jahreszeit ist angebrochen und manchmal ist es morgens in der Früh schon regelrecht frostig. Zeit sich nebst warmer Kleidung auch warmes Schuhwerk anzuschaffen, damit man mit warmen Füßen durch den Alltag kommt. Doch dabei gilt natürlich auch die Prämisse, modisch gekleidet zu sein und das am Liebsten von Kopf bis Fuß.

Das Neueste für die Saison

Es scheint fast so, als ob der letzte bitterkalte Winter den Modeschöpfern eine Lehre gewesen ist. Denn reine Fashionteile sind wohl damals verdient auf den Bügeln und in den Regalen verblieben, keiner wollte sich angesichts eisiger Temperaturen nur aus Modebewusstsein dem Kälteschock aussetzen, den einem die Kälte bei unangemessener Kleidung im letzten Jahr zweifellos versetzt hätte. Dementsprechend, an die praktischen Anforderungen des Herbst und Winters angepasst, fällt dieses Jahr auch die Mode aus. Dicke Wollsachen bei der Oberbekleidung, warme Mützen, Handschuhe und Strümpfe und entsprechendes Schuhwerk sorgen dafür, dass dieses Jahr keiner unfreiwillig frieren muss und dabei ganz und gar modisch gekleidet auf die Straße treten kann.

Mit festem Tritt auf vereisten Wegen

Ob Damen- oder Herrenschuhe, hohe Schäfte und warmes Futter sind das dominierende Programm. Viele Modelle sind an den Look und die Funktionalität robuster Wanderschuhe angepasst, bei den Modellen für die Dame findet man sogar Wanderstiefel mit Absätzen. Angesagt sind aber vor allem hohe Stiefel in allen Variationen, sogar Overknee trägt Frau diesen Winter. Die Herrenmode macht den Trend zum hohen Stiefelschaft mit, zumindest knöchelhoch sind viele Modelle. Das gibt nicht nur Halt, sondern hält auch schön warm. Neben den ganz klassischen Modellen gibt es vor allem Stiefel und Stiefelletten in schwarz und braun. Eine Besonderheit ist eine kleines Reminiszenz an die 90er Jahre: Die schweren Treter kommen häufig ohne Schnürsenkel aus und es wird stattdessen Reißverschlüssen, Klett oder Gummizügen, die ein Hineinschlüpfen ermöglichen, der Vorzug gewährt. Wahrhaft wintertaugliches Schuhwerk, dass man auch problemlos mit klammen Fingern oder Handschuhen anziehen kann.

Natürlich halten auch die inneren Werte, was das Äußere verspricht. Vielfach sind die Herrenschuhe der kommenden Saison warm gefüttert, mit Fell oder Wolle oder Fleece und einer atmungsaktiven Membran, damit man auch an warmen Tagen nicht ins Schwitzen gerät. Apropos Schwitzen. Angesichts der Mode bleibt zu hoffen, dass ein ähnlich knackiger Winter bevorsteht wie im vergangenen Jahr, damit die warmen Sachen überhaupt entsprechend zum Einsatz kommen können. Im Zweifelsfall muss man wohl auf den nächsten Winter warten. Die diesjährige Fußbekleidung für Herren dürfte auch dann nicht aus der Mode geraten sein, auf auffällige stilistische Statements wird nämlich, wohl zugunsten der Praxis, weitestgehend verzichtet.

  • VIENNA.AT
  • Mode
  • Gestiefelt durch Herbst und Winter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen