Gesichtsschleier-Verbot in Frankreich

Muslimische Frauen dürfen in Frankreich ab sofort keine Gesichtsschleier mehr tragen. Wer sich dennoch in der Öffentlichkeit mit Kleidungsstücken wie der das Gesicht völlig verhüllenden Burka oder dem einen Augenschlitz freilassenden Nikab zeigt, muss mit einem Bußgeld von bis zu 150 Euro rechnen. Männer, die Frauen nachweislich zum Tragen eines Schleiers zwingen, sollen sogar mit bis zu zwei Jahr Haft und einer Geldstrafe in Höhe von bis zu 60.000 Euro büßen.
Frankreich: Kaum war das sogenannte Burkaverbot in Kraft, drohte schon eine erste Muslimin mit einer Klage am Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte. “Dieses Gesetz ist ein Verstoß gegen meine europäischen Rechte“, sagte die 32-jährige Kenza Drider aus der südfranzösischen Stadt Avignon, als sie – bis auf einen Augenschlitz verhüllt – am Montagvormittag mit dem Zug in der Hauptstadt Paris ankam. Es sei ihr Recht, sich frei zu bewegen, ihre Meinung zu äußern und ihre Religion auszuüben.

Ich begehe kein Verbrechen, ich bin durch und durch Französin, und ich übe meine europäischen Rechte aus”, sagte die vierfache Mutter, die in Paris zu einer Fernsehsendung eingeladen war. Das Gesetz werde “unendlich schwierig anzuwenden” sein, warnte zudem die Polizeigewerkschaft. Nach Angaben des Innenministeriums verbergen kaum mehr als 2.000 muslimische Frauen in Frankreich ihr Gesicht hinter Kleidungsstücken.

Frankreich: “Fundamentalistische Symbole” verbannen

Mit der am Montag in Kraft getretenen Regelung will die französische Regierung “fundamentalistische Symbole” aus dem öffentlichen Leben verbannen. Nach Ansicht von Präsident Nicolas Sarkozy und der meisten Franzosen sind Vollschleier Symbole der Unterdrückung und verstoßen gegen Grundsätze wie die Gleichberechtigung von Frau und Mann. Das Gesetz gilt als erstes dieser Art in der westlichen Welt.

Vor der Pariser Kathedrale Notre-Dame versammelten sich am Montag mehrere Gegner des sogenannten Burkaverbots zu einer Demonstration. Weil die Kundgebung nicht angemeldet war, nahm die Polizei drei Schleier tragende Frauen vorübergehend fest. Hintergrund sei aber nicht das Tragen eines Schleiers, sondern die Teilnahme an einer nicht genehmigten Kundgebung gewesen, teilte die Polizei in Frankreich mit. (APA)

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Gesichtsschleier-Verbot in Frankreich
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen