Gery Keszler könnte sich Life Ball-Übergabe an Conchita vorstellen

Jean Paul Gaultier, Sängerin Conchita Wurst und Life Ball-Veranstalter Gery Keszler beim Life Ball 2014.
Jean Paul Gaultier, Sängerin Conchita Wurst und Life Ball-Veranstalter Gery Keszler beim Life Ball 2014. ©APA
Life Ball-Chef Gery Keszler möchte seinen Job noch einige Jahre machen, allerdings könnte er sich vorstellen, die Organisation und Leitung des Events zugunsten der Aidshilfe in jüngere Hände zu legen.
Die neuen Pläne für den Ball
So wird die Life Bible

Das sagte Gery Keszler (53) in der ORF-Sendung “Kultur Heute” am Freitagabend. Er denke dabei an Song-Contest-Gewinnerin Conchita Wurst, sagte er im ORF-Interview.

Gery Keszler könnte sich Conchita als Nachfolger vorstellen

 “Ich hab’ schon vor, wenn ich darf und wenn es geht, dass das noch einige Jahre unter meiner Regie durchgeführt wird”, sagte Keszler. Nach der aktuellen Neuorientierung der weltweit bekannten Veranstaltung wolle er für Stabilität sorgen. “Und dann könnte ja eine neue Generation, ich gehe ja dann auch schon auf die 60 zu, und ich finde, dann sollten Jüngere ans Werk kommen, die das übernehmen. Die Conchita vielleicht.” Auf die Frage, ob das ein Angebot an Conchita sei, meinte Keszler: “Wir sprechen darüber zumindest.”

Der Künstler Tom Neuwirth war beim Eurovision Song Contest (ESC) 2014 mit seiner Kunstfigur Conchita und dem Song “Rise Like A Phoenix” für Österreich an den Start gegangen und hatte den ersten Platz belegt. Der Life Ball findet heuer am 10. Juni statt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gery Keszler könnte sich Life Ball-Übergabe an Conchita vorstellen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen