Gerüchte um Schließung des mumok Wien in Umlauf: Falschmeldung

Nur Gerüchte: Das mumok sperrt nicht zu
Nur Gerüchte: Das mumok sperrt nicht zu ©Wikimedia Commons/Peterburg23 (Sujet)
Ein Gerücht, das derzeit die Runde macht, könnte so manchen Wiener Kunst- und Kultur-Fan verstören - allein, es ist nichts dran: Über eine gefakte Website wird verbreitet, dass das mumok seine Pforten schließen würde. Das Museum selbst bezog dazu Stellung und enttarnte die Falschmeldung.

Die gute Nachricht zuerst: Das mumok bleibt geöffnet. Entgegen einer Meldung, die am Dienstagmorgen von einem derzeit unbekannten Aussender im Namen der mumok-Direktorin Karola Kraus in Umlauf gebracht wurde, sperrt das Museum nicht zu.

Gerüchte über falsche mumok-Domain gestreut

Wie das mumok in einer Stellungnahme bekanntgab, nutzt die Adresse des Aussenders die Domain mumokart.com. Die korrekte Domain des mumok lautet jedoch mumok.at. Das mumok bemüht sich derzeit um Aufklärung der Hintergründe der Falschmeldung.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gerüchte um Schließung des mumok Wien in Umlauf: Falschmeldung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen