AA

Gerettetes Wiener Admiral-Kino lädt Hunde ein

Das Wiener Admiral-Kino ist auf den Hund gekommen - was als äußerst gute Nachricht zu verstehen ist: Denn das Admiral hat nach seiner Rettung im Dezember wieder den Spielbetrieb aufgenommen.

Eines der ersten Events wird ein sogenannter Doggy-Day sein, an dem Hunde mit ins Kino genommen werden dürfen.

Das Admiral-Kino in Wien-Neubau ist eines der ältesten Lichtspielbetriebe der Stadt. Nach fast 95 Jahren stand Anfang Dezember 2007 die Schließung im Raum. Eine Privatinitiative hat dies aber verhindert. Die neuen Betreiber wollen dem Admiral nun eine “ökonomisch wirtschaftliche Basis” geben, wie es am Mittwoch in einer Aussendung hieß.

Das Admiral soll weiterhin ein klassisches Nachspielkino sein, mit einigen Zusatzprogrammen soll aber auch die Funktion des Nahversorger-Kinos in Wien-Neubau erfüllt werden. So wird es demnächst ein Wochenend-Matineeprogramm geben, in dessen Rahmen sieben Filmschaffende aus Neubau (7. Bezirk) ihre Filme vorstellen.

Das Auftakt-Event zum Doggy-Day findet am 17. Jänner statt. In Zukunft werden Hunde samt Besitzer an jedem ersten Donnerstag im Monat gemeinsam ins Admiral-Kino gehen können. Kuschelplätze, Hundepopcorn und frisches Wasser stehen laut den Betreibern bereit.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gerettetes Wiener Admiral-Kino lädt Hunde ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen