AA

Gerard Butler attackiert einen Hund: Ist er ein mieser Tierhasser?

Hollywood-Star Gerard Butler ist für seine grobe Art ja schon bekannt. Aber hat er es mittlerweile auch auf Tiere abgesehen? Jetzt soll der Schauspieler einen Hund so stark angepackt haben, dass der gegen einen Zaun prallte…

Rentner Fred Varecka ging mit seinem Windhund Mayfly in New York spazieren, als der unangeleinte Mops von Gerard, Lolita, um die Ecke schoss. Der Schotte rannte hinterher. Als er bei seinem und Vareckas Hund ankam, soll er den Windhund grundlos geschlagen haben:

„Mein Hund ist in in einen Zaun geflogen und hat vor Schmerzen gejault”, so der Rentner laut Online-Portal Contactmusic. „Ich habe ihn gefragt, warum er meinen Hund gehauen hat. Er schimpfte herum, dass ich meinen Hund wegnehmen solle. Es war unglaublich, weil unsere Hunde zu keinem Zeitpunkt Kontakt hatten!”

Laut Gerard war die ganze Situation aber ganz anders: „Ein großer Windhund hat mehrfach Gerards kleinen Mops attackiert”, so sein Sprecher. „Er hat die Hunde voneinander getrennt, um sie beide zu schützen.”

Auch die Freunde des Schotten sind sich sicher, dass der „P.S. Ich liebe Dich”-Star niemals einem Tier etwas antun würde: „Er musste zwischen die Hunde gehen, um seine Lolita zu beschützen”, so ein Kumpel. „Der Hundebesitzer übertreibt. Gerard würde niemals ein Tier verletzen.”

Was auch immer passiert ist: Der Rentner hat bei der Polizei eine Anzeige gegen Gerard erstatten – wegen Beleidigung…

  • VIENNA.AT
  • austria.com Coops Society
  • Gerard Butler attackiert einen Hund: Ist er ein mieser Tierhasser?
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen