Geplante dänische Arktis-Kampftruppe auf Eis

Dänemarks Armee hat Pläne, eine eigene Arktis-Einsatztruppe inklusive Kampfflugzeugen einzurichten, vorerst auf Eis gelegt. Aus Regierungskreisen in Kopenhagen hieß es, dass die für die militärische Verteidigung des Landes im Budget vorgesehenen Mittel die teure Kampftruppe nicht ausreichen.

Der Verteidigungssprecher der regierenden “Venstre”-Partei, Karsten Nonbo, bestätigte die Informationen und sprach von einer Verschiebung der Truppe um zwei oder drei Jahre.

Laut Dänischem Rundfunk steht hinter dem Rückzieher außerdem die Einschätzung von Militärexperten der NATO. Diese befürchteten russische Gegenmaßnahmen und ein Wettrüsten um den Nordpol. Die Aufstellung einer dänischen Truppe mit eigenem Kommando würde in Moskau gleichbedeutend mit einem Vorgehen der NATO gesehen, zitierte der Rundfunk einen Militäranalytiker von der Universität Kopenhagen.

Im Verteidigungsplan der Kopenhagener Regierung für die Jahre 2010-2014 ist die Bildung einer Truppe mit Militärjets und eigenem Kommando für Einsätze in Grönland und in der gesamten arktischen Region vorgesehen.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Geplante dänische Arktis-Kampftruppe auf Eis
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen