Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Generalprobe geglückt: Dragons besiegen Vukovi Belgrad knapp

©Gerhard Weingrill/sportreport.at
Für die Danube Dragons begann am Samstag die Saison 2010 mit dem Vorbereitungsspiel gegen den serbischen Meister Vukovi Belgrad. In einem phasenweise unterhaltsamen Footballspiel gewannen die Drachen knapp mit 30:27 (20:13).

Dragons-Angriff: Spektakulär bis fehleranfällig
Bereits im Vorbereitungsspiel zeigte der gefürchtete Angriff das vorhandene Potential auf. Quarterback Eric Marty bewies in einigen Situationen seine ausgezeichnete Spielübersicht. Wide Receiver Jason Horton konnte auch in seinen Einsätzen als Return-Spezialist durchaus überzeugen. Runningback Andrej Kliman vermochte auch durch praktisch nicht vorhandene Lücken für Raumgewinn zu sorgen.

Doch es gab auch ein anderes Bild des Drachenangriffs. Marty warf eine Interception und wurde von den Serben öfter zu Boden geschickt als dem Trainerteam lieb sein konnte – Runningback Kliman verzeichnete einen Fumble. In einigen Phasen des Spiels wirkten die Dragons noch spürbar eingerostet. Auf Headcoach und Offensive Coordinator Ivan Zivko wartet in der kommenden Woche noch viel Arbeit.

Dragons Defensive: Spektakulär bis fehleranfällig
Licht und Schatten auch bei der Verteidigung der Drachen. Zwischen spektakulären Verteidigungsspielzügen bis zu Fehlern in der Deckung reichte das breite Spektrum. Für die spektakulären Highlights sorgten Linebacker Andy Düringer mit einem Quarterback Sack und Cornerback Gregor Pachmann mit ausgezeichneter Verteidigungsarbeit gegen den Passangriff.

Die Dragons zeigten jedoch auch einige Schwächen. Gegen den Laufangriff der Serben taten sich die Dragons sichtlich schwer. Ein Umstand der auch den zahlreich erschienenen Spionen der Raiffeisen Vikings nicht verborgen blieb.

Dragons immer in Führung
Im Spiel selbst erzielten die Dragons die ersten Punkte des Spiels (Touchdown-Pass von Marty auf Horton). Die Führung sollten die Drachen nicht mehr abgeben – die Serben konnten zwischenzeitlich zwar ausgleichen, gingen jedoch nie in Führung. In der Folge konnten die Gastgeber ihre spielerischen Vorteile nur noch zum Teil zur Geltung bringen.

Mit Fortdauer des Spiels zeigten beide Teams unterhaltsamen Football auf durchschnittlichem Niveau. Die Gäste aus Serbien vermochten über weite Strecken des Spiels positiv zu überraschen und hielten den Spielstand knapp. In der letzten Spielminute kamen die Serben in den ausgezeichneter Feldposition nochmals an den Ball. Sie scheiterten jedoch an der auslaufenden Matchuhr.

Am Ende gewannen die Danube Dragons verdient gegen beherzt kämpfende Serben (agierten phasenweise aus der „Wildcat Offense“) aufgrund der höheren technischen Qualität der Einzelspieler.

Ivan Zivko (Headcoach Danube Dragons): “Es war gut, dass wir das Vorbereitungsspiel hatten. Wir wissen nun wo wir arbeiten müssen. Der Gegner hat uns das Leben sehr schwer gemacht und hat uns voll gefordert.”

Gregor Pachmann (Danube Dragons): “Wir haben auf beiden Seiten des Balls viel Raum für Verbesserungen. Nun wissen wir woran wir sind. Es war aber vor allem wichtig, den Rost der Wintermonate zu verlieren.”

Ralph Lehmann (Danube Dragons): “Die Serben haben sich in einem sensationell guten körperlichen Zustand präsentiert. Wenn sie weiter diszipliniert an sich arbeiten könnte dieses Team eine rasche sportliche Entwicklung nehmen.”

Brandon McDowell (Vukovi Belgrad): “Wir sind ein sehr junges Team, haben heute aber phasenweise unser Potential bereits aufzeigen können. Wir werden das Spiel analysieren und daraus lernen. Für mich war es schön wieder an meine alte Wirkungsstätte (Anm.: McDowell spielte ein Jahr für die Dragons) zurückzukehren.”

Danube Dragons vs. Vukovi Belgrad 30:27 (20:13)
Rattenfänger Stadion Korneuburg, 800 Zuschauer

Gerhard Weingrill/Thomas Muck
In Kooperation mit sportreport.at

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Generalprobe geglückt: Dragons besiegen Vukovi Belgrad knapp
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen