AA

General Petraeus gibt US-Kommando im Irak ab

Petraeus für Nahen und Mittleren Osten zuständig
Petraeus für Nahen und Mittleren Osten zuständig ©APA (epa/Archiv)
Nach mehr als eineinhalb Jahren gibt US-General David Petraeus am Dienstag das Kommando über den US-Einsatz im Irak ab. Als Nachfolger tritt in Bagdad General Raymond Odierno an, der bereits bei der US-Invasion 2003 im Irak war. Odierno gilt wie Petraeus als einer der Architekten jener Strategie, mit der die USA Anfang 2007 auf eine Verstärkung ihrer Truppenzahl zur Bekämpfung der Gewalt setzten.

Die Regierung in Washington schreibt es vor allem diesem Strategiewechsel zu, dass sich die Zahl der Anschläge im Irak inzwischen deutlich verringert hat. Odierno soll einen weiteren Abbau der Truppenzahl beaufsichtigen, die von zeitweise 160.000 auf nun 146.000 Soldaten gesunken ist. Petraeus ist zum neuen Chef des US-Central Command befördert worden und ist künftig für den ganzen Nahen und Mittleren Osten zuständig.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • General Petraeus gibt US-Kommando im Irak ab
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen