Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gemeinderat diskutiert Rothschild-Stiftung in Wien

Die Wiener NEOS haben eine Sondersitzung beantragt.
Die Wiener NEOS haben eine Sondersitzung beantragt. ©APA/HERBERT NEUBAUER
Der Disput zwischen Stadt Wien und der Familie Rothschild zieht in den Gemeinderat ein. NEOS-Wien-Chef Christoph Wiederkehr fordert eine unabhängige Stiftungs- und Fondsbehörde.

Der Wiener Landtag wird demnächst im Rahmen einer Sondersitzung über den Disput zwischen der Stadt und einem Mitglied der Familie Rothschild diskutieren. Die NEOS haben einen entsprechenden Antrag eingebracht, wie sie der APA mitteilten. Ein Termin für die Sitzung steht noch nicht fest.

Neurologische Zentrum Rosenhügel in Wien errichtet

Der juristisch einigermaßen komplexe Streit ist aufgeflammt, nachdem der New Yorker Familien-Nachfahre Geoffrey R. Hoguet von der Stadt verlangt hatte, dass das einstige Kuratorium wieder in der ursprünglichen Form eingesetzt wird. Es geht dabei um jene 1907 gegründete Stiftung, die das bis heute existierende Neurologische Zentrum Rosenhügel errichtet hat - die "Nathaniel Freiherr von Rothschild'sche Stiftung".

1956 wurde der Magistrat Wien als Verwaltungsorgan eingesetzt. Der Rothschild-Nachfahre will nun vor Gericht die Abberufung des Magistrats als Stiftungsverwalterin und die Wiedereinsetzung eines unabhängigen Kuratoriums durchsetzen - in dem auch Vertreter der Familie saßen.

Steuergeld in den Betrieb gesteckt

Die Stadt steht hingegen auf dem Standpunkt, dass der Stiftungszweck voll erfüllt werde - und man die Einrichtung nach dem Krieg wieder aufgebaut habe. Nach der Übernahme sei der Betrieb nur dank massiver Zuwendungen mit Steuergeld möglich gewesen, war zuletzt auch bei einem Gerichtstermin versichert worden.

Nach Ansicht der NEOS wird "offenbar fahrlässig" mit dem Stiftungszweck umgegangen: "Wir sehen auch eine absolute Unvereinbarkeit darin, dass die Stadt die Stiftungsregeln per Gesetz vorgibt, welche dann von der Verwaltung vollzogen werden. Hier fordern wir eine unabhängige Stiftungs- und Fondsbehörde", verlangte der Wiener NEOS-Chef Christoph Wiederkehr.

(APA/red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gemeinderat diskutiert Rothschild-Stiftung in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen