Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gema fordert Geduld

Die Niederlagen gegen Mattersburg sind bitter gewesen, geblieben ist die Erkenntnis: Der FC Lustenau kann heuer gegen alle Gegner mithalten. Nur müsse man wieder ruhiger werden.

“Wir haben einfach viel zu hektisch agiert”, lautete die Analyse von Srdan Gemaljevic nach den Mattersburg-Spielen. Man habe die Burgenländer zwar beherrscht, doch die hätten die Spiele gewonnen und seien nun Tabellenführer. Deshalb fordert “Gema” heute in Untersiebenbrunn vor allem “Geduld”. Heißt im Detail, erst das Offensivspiel der Niederösterreicher (Aigner/Stöger) stören und dann über schnelle Konter selbst den Abschluss suchen.

SC Untersiebenbrunn – FC Lustenau
Marchfeldstadion, Freitag, 19 Uhr, SR Grobelnik

SC Austria Lustenau – SV Kapfenberg
Reichshofstadion, Samstag, 15.30 Uhr, SR Brugger

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Gema fordert Geduld
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.