Geldgeschenk bei Hochzeitsfeier im Bezirk Baden gestohlen

Die Polizei bittet um Hinweise auf diesen Mann.
Die Polizei bittet um Hinweise auf diesen Mann. ©LPD NÖ
Ein diebisches Trio soll eine Hochzeitsfeier in Sooß (Bezirk Baden) heimgesucht haben. Nach Angaben der Polizei wurde von einem Geschenktisch ein Kuvert mit 500 Euro gestohlen. Ein Phantombild wurde angefertigt, um Hinweise wird gebeten.

Die Feier hatte am 13. Juni als geschlossene Gesellschaft in einem Heurigenlokal stattgefunden, so die Polizei. Im Zeitraum von 16.30 bis 17.30 Uhr wurde dabei der Diebstahl verübt. Von dem verdächtigen Trio war ein Mann im Gastgarten stehen geblieben, eine etwa 1,65 Meter große Frau mit schwarzen Haaren die zu einem Zopf gebunden waren, Richtung Toilette gegangen, wobei sich in einem Nebenraum der Geschenktisch befand. Ein weiterer Mann hatte sich im Lokal zum Buffet begeben. Die Polizei: “Es ist ausgeschlossen, dass die drei Personen zur Hochzeitsgesellschaft gehörten.”

Polizei bittet nach Diebstahl um Hinweise

Der Verdächtige, von dem es ein Phantombild gibt, wird als 40 bis 45 Jahre, etwa 1,85 Meter groß und schlank beschrieben. Er hat brünette, mittellange Haare. Bekleidet war der Mann u.a. mit dunkelblauen Jeans, einem abgenützten Gürtel der Marke Wrangler, einem weiß-gelb-hellbraun gestreiftes Hemd mit blauer Naht am Kragen und schwarzen Lederschuhen. An der rechten Hand trug er eine Armbanduhr. Auffällig ist eine Tätowierung am linken Unterarm: Es handelt sich um eine Flamme mit Kreuz, in dessen Mitte sich ein russisches Omega befindet. Hinweise werden an die Polizeiinspektion Baden (Tel. 059/133 3300) erbeten.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Geldgeschenk bei Hochzeitsfeier im Bezirk Baden gestohlen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen