Geldbörsen-Diebe verursachten 87.000 Euro Schaden

Zwei Täter befinden sich bereits in Haft, nach einem weiteren Mann wird gefahndet.
Zwei Täter befinden sich bereits in Haft, nach einem weiteren Mann wird gefahndet. ©LPD NÖ/APA
Mehrere Männer sollen seit 2014 bundesweit regelmäßig Geldbörsen-Diebstähle auf Autobahn-Raststätten, Restaurants und Hotels begangen und dabei einen Schaden von rund 87.000 Euro verursacht haben.

Auf Autobahn-Raststätten, Restaurants und Hotels in Niederösterreich häuften sich seit einigen Monaten Diebstähle von Geldbörsen. Als es im Jänner 2020 in der Raststation Steinhäusl (Bezirk St. Pölten-Land) erneut zu einem Diebstahl kam, erkannten die ermittelnden Beamten auf den Aufnahmen einer Überwachungskamera einen 46-jährigen ungarischen Staatsbürger wieder, der für zahlreiche weitere gleich gelagerte Straftaten in sieben Bundesländern verantwortlich ist.

Zusätzlich waren auf einigen Lichtbildern von Überwachungskameras bzw. Bankomaten auch Mittäter des 46-Jährigen zu erkennen.

Geldbörsen-Diebstähle: 46-Jähriger stellte sich nach Fahndung selbst

Am 29. Mai fasste die Polizei zwei ungarische Staatsbürger nach neuerlichem Auskundschaften der Raststation Steinhäusl. Bei einem der Männer handelte es sich um einen Komplizen des 46-jährigen Haupttäters. Er wurde in eine Justizanstalt gebracht. Da seinem Begleiter keine belastenden Umstände nachgewiesen werden konnten, wurde dieser enthaftet.

Der mit EU-Haftbefehl gesuchte 46-Jährige stellte sich aufgrund des Fahndungsdrucks am 13. Juli 2020 im Beisein seines Anwalts freiwillig auf der Polizeiinspektion Innsbruck – Innere Stadt und wurde ebenfalls in eine Justizanstalt überstellt. Nach seinem Komplizen wird weiterhin gefahndet.

Duo zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt, Komplize weiter flüchtig

Insgesamt konnten der Tätergruppe bislang 53 strafrechtliche Delikte auf Autobahn-Raststätten, Restaurants und Hotels in Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, der Steiermark, Salzburg, Tirol und Vorarlberg nachgewiesen werden. Von 2014 bis 2020 entstand somit ein Gesamtschaden in der Höhe von circa 87.000 Euro. Die beiden Festgenommen wurden bereits zu mehrjährigen Haftstrafen verurteilt.

(Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Geldbörsen-Diebe verursachten 87.000 Euro Schaden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen