Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gelassener Präsident

Acht Tage vor Vergabe der Lizenzen für die nächste Fußball-Saison hat FC-Tirol-Präsident Bruckmüller zur aktuellen Lage seines Vereins Stellung genommen.

Im “Sport am Sonntag” sah es Bruckmüller als gesichert an, dass der Meister auch im Spieljahr 2002/03 in der Titeljagd dabei ist Es werde den FC Tirol auch in der nächsten Saison mit Spitzenfußball wie bisher geben” so Bruckmüller.

Konkret sprach Bruckmüller von fünf Privatpersonen, die von dritter Seite für die Gelder sorgen und die Haftung übernehmen. Der Reifengroßhändler aus Linz verriet so viel, dass er für die nächste Meisterschaft ein vorsichtig kalkuliertes Budget erstellt hat. “Ich bin ja kein Glitzer-Präsident, sondern ein Trouble-Shooter. Und der werde ich auch bleiben. Wir haben nur zwei UEFA-Cup-Runden, aber nicht die Champions League einberechnet.”

Einen Spieler-Ausverkauf beim nun dreifachen österreichischen Champion en suite soll es nicht geben. Bruckmüller gab allerdings an, Coach Joachim Löw finanzielle Vorgaben zu geben. “Dann müssen wir schauen, ob seine Wünsche dazu passen.”

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Gelassener Präsident
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.