Geiselnahme im Hauptbahnhof von Stockholm

Die Geiselnahme im Stockholmer Hauptbahnhof ist Sonntagfrüh nach rund elf Stunden unblutig zu Ende gegangen. Der Täter habe sich der Polizei ergeben.

Zuvor hatte der Mann auch die letzte seiner beiden Geiseln freigelassen. Hintergrund und Motiv der Geiselnahme waren zunächst unklar. Bei dem Täter soll es sich nach Berichten schwedischer Medien um ein Mann handeln, der aus Russland stammt, dort aber einer ethnischen Minderheit angehöre.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Geiselnahme im Hauptbahnhof von Stockholm
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.