Gehrer bedauert Aus für Schwarz-Grün

Das Scheitern der Regierungsverhandlungen zwischen ÖVP und Grünen wird von Bildungsministerin Elisabeth Gehrer (V) „sehr bedauert“.

„Ich habe den Eindruck gehabt, da sitzen nicht Leute, die auf ausgefahrenen Gleisen fahren wollen“, so Gehrer gegenüber der APA. Bei den Gesprächen mit den Grünen habe man „Pioniergeist, Freude und Feuer“ verspürt. Dieses Feuer sei in der Nacht von Samstag auf Sonntag aber irgendwann weg gewesen. Offenbar hätten sich die Grünen ausgerechnet, mit dem Verhandlungsergebnis in ihren Gremien nicht durchzukommen.

Zum weiteren Fortgang der Regierungsbildung meinte Gehrer, dass sich Bundeskanzler Wolfgang Schüssel (V) am Montag mit den Chefs von SPÖ und FPÖ treffen werde. Sie glaube, dass die Entscheidung über eine neue Regierung „ziemlich rasch“ fallen werde.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Gehrer bedauert Aus für Schwarz-Grün
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.