AA

Gehälter im Uni-KV steigen um 1,45 Prozent

Das Gehalt steigt um 1,45 Prozent.
Das Gehalt steigt um 1,45 Prozent. ©pixabay.com (Sujet)
Die Gehälter der nach dem Uni-Kollektivvertrag beschäftigten rund 48.500 Mitarbeiter der Universitäten steigen ab 1. Februar 2021 um 1,45 Prozent.

Darauf haben sich der Dachverband der österreichischen Universitäten und die Gewerkschaft öffentlicher Dienst (GÖD) geeinigt, hieß es am Freitag in einer Aussendung. Die Steigerung entspricht damit dem Gehaltsabschluss des Bundes für die Beamten.

Unis: Drei Arten von Arbeitnehmern

An den Unis gibt es drei verschiedene Arten von Arbeitnehmern: Beamte, übernommene Vertragsbedienstete und die vom Kollektivvertrag (KV) erfassten Mitarbeiter. Für die beiden ersten Kategorien gilt aufgrund gesetzlicher Bestimmungen der (in diesem Fall gleiche) Gehaltsabschluss des Bundes. Alle seit 1.1.2004 aufgenommenen Mitarbeiter (neben wissenschaftlichem und künstlerischem Personal auch allgemeine Bedienstete) fallen dagegen unter den KV.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Gehälter im Uni-KV steigen um 1,45 Prozent
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen