Gegenseitig auf U-Bahn-Gleise gestoßen!

Wiener U-Bahn
Wiener U-Bahn ©Andreas Habicher
Samstagabend um 20:15 Uhr gerieten in der U-Bahn-Station Karlsplatz zwei Männer in Streit. Einer stieß seinen Kontrahenten auf die U-Bahn-Gleise. Doch der Gestürzte kletterte wieder nach oben und warf nun seinerseits den Gegner hinunter auf die Schienen!

Am gestrigen Tag um 20:15 Uhr kam es in der U-Bahn-Station Karlsplatz zu einem Streit zwischen dem 21-jährigen Ersan D. und dem 25-jährigen Daniel W.

Warum die beiden Männer in Streit gerieten ist bisher rätselhaft. Die Auseinandersetzung artete jedenfalls in einen Raufhandel der beiden aus.

Gegenseitig auf die Gleise gestoßen

Schließlich versetzte Daniel W. dem Ersan D. einen Stoß, wodurch dieser auf die U-Bahn-Gleiskörper fiel.

Der 21-Jährige stieg sofort wieder aus dem Bahnschacht und ging auf Daniel W. los. Nach einem neuerlichen Gerangel versetzte nun Ersan D. seinem Gegenüber einen Stoß, sodass dieser auf die Gleiskörper fiel.

Auch der 25-Jährige kletterte selbstständig aus dem Bahnschacht, doch bei dem Sturz hatte er eine Verletzung am Bein erlitten – der Kampf war beendet.

Daniel W. wurde nach der Erstversorgung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht und dort stationär aufgenommen. Ersan D. flüchtete nach dem Raufhandel aus der U-Bahn-Station, konnte aber von den verständigten Einsatzkräften angehalten und festgenommen werden.

Karlsplatz, 1010 Wien, Austria

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Gegenseitig auf U-Bahn-Gleise gestoßen!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen