Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

"Gegen illegalen Welpenhandel" - Aufklärung durch TV-Spot von Tierfreude.org

TV-Spot warnt vor illegalem Welpenhandel.
TV-Spot warnt vor illegalem Welpenhandel. ©Pixabay.com/vlaaitje
Der illegale Hundehandel boomt derzeit wie nie zuvor, denn die Tiere werden zu Dumping-Preisen angeboten. Welche Gefahren sich dahinter befinden können, soll nun der TV-Spot von Tierfreude.org aufzeigen.

Illegale Straßenverkäufe oder im Internet stehen an der Tagesordnung. Welpen sollten jedoch nicht von unseriösen Händlern gekauft werden. Diese Welpen werden überwiegend vor der 9. Lebenswoche von den Muttertieren getrennt, Haltung und Herkunft sind unbekannt. Meistens erhält man Impfpässe mit gefälschten Einträgen dazu. 9 von 10 Welpen leiden an schwerwiegenden Erkrankungen. Die Folgen sind kostenintensive Tierspitalsbesuche und in letzter Konsequenz oft der qualvolle Tod des bereits liebgewonnenen Tieres. Der „Verein TierFreude“ hat sich dem Tierschutz verschrieben und leistet gemeinsam mit www.tieranzeigen.at Aufklärungsarbeit, damit der illegale Welpenhandel keine Chance mehr hat. “Bitte helfen Sie mit, dem Tierleid entgegenzutreten, indem Sie ausschließlich bei seriösen Züchtern kaufen oder ein Tier aus einem regionalen Tierheim adoptieren”, so die Botschaft.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Wien
  • "Gegen illegalen Welpenhandel" - Aufklärung durch TV-Spot von Tierfreude.org
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen