AA

Gefälschte Fahrscheine in Wiener U-Bahn angeboten

Gefälschte Fahrscheine sind laut einem Bericht der „Neuen Kronen Zeitung“ (Mittwoch-Ausgabe) von Betrügern in Umlauf gebracht worden.

Die bisher unbekannten Personen sollen vorwiegend rund um die U4-Station Schönbrunn tätig sein. Am häufigsten tappen Touristen in die Falle.

Bisher konnte noch keiner der Personen ausgeforscht werden. Tickets sollten ausschließlich in Trafiken, an Vorverkaufsstellen der Wiener Linien oder bei Automaten gekauft werden. Wer nämlich mit einem gefälschten Fahrschein erwischt wird, zahlt 60 Euro Strafe.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gefälschte Fahrscheine in Wiener U-Bahn angeboten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen