Gefährliche Grippe? Bussi-Bussi-Verbot auf der Wiesn

Distanz statt Nähe: Oktoberfest-Besucher sollen angeblich auf Körperkontakt verzichten. Bei sechs Millionen Gästen aus aller Welt sei das Schweinegrippe-Ansteckungsrisiko groß, warnt der Deutsche Knigge-Rat.

Deshalb empfehle es sich, auf das Busserln oder Begrüßungsküsschen zu verzichten – vor allem, wenn der andere mit seiner Körpersprache signalisiert, dass er lieber Abstand halten will. Viren haben durch den Körperkontakt ein leichtes Spiel.

Außerdem sei es geboten, beim Niesen und Husten das Taschentuch immer in die linke Hand zu nehmen, die nicht zur Begrüßung gereicht wird.

Sicher ist natürlich: Wer Fieber und Grippesymptome hat, sollte sowieso zum Arzt – Schweinegrippe oder nicht.

Powered by oktoberfest-live.de

  • VIENNA.AT
  • Oktoberfest
  • Gefährliche Grippe? Bussi-Bussi-Verbot auf der Wiesn
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen