Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Gefangener erhängte sich in Graz-Karlau

Suizid im Gefängnis
Suizid im Gefängnis ©APA (Archiv/Sommer)
In der Justizstrafanstalt Graz-Karlau hat sich ein Gefangener am Montagnachmittag in seiner Zelle erhängt, wie Major Dietmar Knebel von der Strafanstalt am Dienstag gegenüber der APA bestätigte. Der 40 Jahre alte Mann aus der Russischen Föderation hatte sich aus einem Leintuch einen Strick angefertigt und sich daran erhängt. Er wurde von einem Justizwachebeamten gefunden und erfolglos reanimiert.

Der Mann war allein in seiner Zelle im Hochsicherheitstrakt des Gefängnisses gewesen. Er galt als aggressiv und “fremdgefährlich”, so Knebel, und soll bereits auch Justizwachebeamte angegriffen und verletzt haben. Unmittelbar vor seiner Tat sei der Mann noch in psychiatrischer Behandlung gewesen, allerdings habe nichts auf Suizidabsichten hingedeutet.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Gefangener erhängte sich in Graz-Karlau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen