Gedenkfeier: Wiener Parlament gedenkt am 5. Mai Opfern des NS-Regimes

Am Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus findet im Parlament ein Gedenk-Event statt - allerdings nur virtuell
Am Gedenktag gegen Gewalt und Rassismus findet im Parlament ein Gedenk-Event statt - allerdings nur virtuell ©APA (Sujet)
Anlässlich des Gedenktags gegen Gewalt und Rassismus gedenkt das Parlament am 5. Mai den Opfern des Nationalsozialismus.

Die Mitglieder der Präsidialkonferenzen von Nationalrat und Bundesrat halten dazu eine Sondersitzung ab. Die Veranstaltung wird wegen der Corona-Pandemie virtuell abgehalten. Im Mittelpunkt stehen die zwei Projekte "GEGEN DAS VERGESSEN" von Luigi Toscano und das jüdische Dialogprojekt LIKRAT.

Parlament gedenkt am 5. Mai Opfern des NS-Regimes

Da 76 Jahre nach der Befreiung des KZ Mauthausen immer weniger Holocaust-Überlebende von den Gräueltaten der Nazis berichten können, dreht sich der diesjährige Gedenktag daher insbesondere um das Finden neuer Wege, um die Geschichte weiterzuerzählen, hieß es in einer Aussendung der Parlamentskorrespondenz am Mittwoch. Ziel ist es, dass Erinnerung auch in Zukunft lebendig bleibt. Der Gedenktag wird live auf ORF II sowie auf der Website des Parlaments übertragen.

Virtuelles Gedenken mit Einspielung von Mauthausen-Gespräch

Nach Eröffnung der virtuellen Gedenkveranstaltung durch Bundesratspräsident Christian Buchmann (ÖVP) wird ein vorab in Mauthausen aufgezeichnetes Gespräch eingespielt. Die Leiterin der KZ-Gedenkstätte Mauthausen, Barbara Glück, sowie die Zeithistorikerin Linda Erker sprechen darin mit Luigi Toscano vom Foto-Projekt "GEGEN DAS VERGESSEN und Eidel Malowicki von "LIKRAT" über neue Wege der Holocaust-Geschichtsvermittlung. Nationalratspräsident Wolfgang Sobotka (ÖVP) wird "Worte zum Gedenken" an die Zuseher richten.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Gedenkfeier: Wiener Parlament gedenkt am 5. Mai Opfern des NS-Regimes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen