GB: Startschuss für Homo-Ehe

Hunderte schwule und lesbische Briten haben die Behörden des Königreiches gestürmt, um sich für Homo-Ehen anzumelden. Britanniens berühmtester Schwuler, Elton John, will auch bald heiraten.

Die amtliche Registrierung homosexueller Partnerschaften, die Eheschließungen rechtlich weitgehend gleichgestellt ist, wurde an diesem Tag in Großbritannien erstmals möglich. Rockstar Elton John und dessen Partner David Furnish hatten bereits zuvor zu den zahlreichen Paaren gehört, die eine Quasi-Eheschließung angekündigten. Nach dem neuen Gesetz über gleichgeschlechtliche Partnerschaften müssen diese zunächst angemeldet werden, ehe sie nach einer Bedenkfrist per Unterschrift beider Partner bestätigt werden.

Nach dem Ablaufen der Frist dürften im Vereinigten Königreich ab 19. Dezember mehr als 1.200 Homo-Ehen besiegelt werden, wie der Sender BBC in einer Umfrage ermittelte. Die ersten zivilrechtlich anerkannten Partnerschaften von Schwulen sowie Lesben werden in Nordirland bestätigt, anschließend in Schottland und ab 21. Dezember auch in England und Wales

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • GB: Startschuss für Homo-Ehe
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen