Gaza-Flotte - Israel will weitere Hilfsschiffe stoppen

Israel hat davor gewarnt, dass es jedes weitere Hilfsschiff für den Gazastreifen stoppen werde. "Wir erlauben es Booten nicht, nach Gaza zu fahren, und die dort entstandene Terroristenbasis zu versorgen, die das Herz Israels bedroht", sagte der stellvertretende Verteidigungsminister Matan Wilnai dem staatlichen Rundfunk.
UNO- Sicherheitsrat verurteilt Gewalt bei israelischer Militäraktion
Tote bei Sturm israelischer Soldaten auf Gaza- Flotte
Weltweite Proteste gegen Isreal
Proteste gegen Sturm auf Gaza-Flotte

Die Organisatoren der “Flottille der Freiheit”, die in der Nacht auf Montag gewaltsam von der israelischen Armee gestoppt worden war, hatten angekündigt, dass zwei weitere Schiffe auf dem Weg in den Gazastreifen seien. Bei dem Militäreinsatz waren mindestens neun pro-palästinensische Aktivisten getötet worden.

Der UNO-Sicherheitsrat hat eine Untersuchung zu dem weltweit verurteilten israelischen Militäreinsatz gegen die Hilfsflotte für den Gazastreifen gefordert. Die nicht bindende Erklärung des Sicherheitsrates wurde nach mehr als zwölf Stunden Beratungen einstimmig angenommen. Israel hat den Gazastreifen seit der Machtübernahme der radikalislamischen Hamas im Sommer 2007 praktisch von der Außenwelt abgeschnitten.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Gaza-Flotte - Israel will weitere Hilfsschiffe stoppen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen