Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Ganzer Zug hört Porno des Lokführers

Durch die Lautsprecher ertönte minutenlang Gestöhne im ganzen Zug.
Durch die Lautsprecher ertönte minutenlang Gestöhne im ganzen Zug. ©Twitter / MrPaulBrunton
Ein Lokführer der South Western Railway machte es sich wohl bei seinem Job etwas zu gemütlich: Als er sich einen Porno ansah, konnten alle Passagiere über Lautsprecher mithören.

Da bekommt der Begriff “öffentlicher Verkehr” eine ganz neue Bedeutung: Ein Lokführer der South Western Railway sah sich wohl während der Arbeit einen Porno an. Blöd nur, dass er dabei vergaß sein Mikrofon abzustellen. So waren alle Passagiere der U-Bahn minutenlang gezwungen, sich das Gestöhne über die Lautsprecher anzuhören.

Stöhnen tönt durch ganzen Zug

Einer der Passagiere nahm das Geschehen auf und stellte das Video ins Internet. Darauf zu sehen sind die Reaktionen der anderen Passagiere: Diese scheinen sichtlich amüsiert zu sein. Erst ist ihnen nicht klar, woher die Stöhngeräusche kommen: Eine Frau spekuliert, dass jemand über sein Handy einen Sexfilm schaut.

In Wahrheit kam die Geräuschkulisse aber aus der Führerkabine. Der Zugfahrer muss sich wohl einen Porno angeschaut haben und hatte vergessen, sein Mikrofon abzustellen.

South Western Railway entsetzt

Das betroffene Eisenbahnunternehmen gewinnt der Situation aber weniger Komik ab: Öffentlich entschuldigten sie sich für den Vorfall, wie “heute.at” berichtet. Ein Sprecher erklärte, dass nun Ermittlungen gegen den Lokführer in Gang gesetzt worden seien. Das Geschehene ist der Ansicht der Gesellschaft nach “gänzlich inakzeptabel”.

Noch sei unklar, wie der Lokführer überhaupt solch Filme ansehen konnte – das Wi-Fi-Netz der South Western Railyway würde normalerweise solche Inhalte blockieren.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Ganzer Zug hört Porno des Lokführers
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen