AA

Gänserndorf: Pärchen bei Hundeattacke verletzt

Zwei Kangal-Mischlingsrüden haben ein Paar in Gänserndorf attackiert.
Zwei Kangal-Mischlingsrüden haben ein Paar in Gänserndorf attackiert. ©Pixabay.com (Sujet)
In Gänserndorf wurde ein Paar bei einer Hundeattacke verletzt. Das Pärchen war selbst mit zwei Hunden unterwegs, als freilaufende Kangal-Mischlingsrüden auf sie zu rannten. Laut Polizei wurde der 54-jährige Mann gebissen und seine 56-jährige Begleiterin zu Boden gestoßen. Der 40-jährige Besitzer der beiden Kangal wird der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Der 54-Jährige und seine Lebensgefährtin waren am vergangenen Donnerstag mit einem Jack Russell Terrier sowie einem Setter-Mischling spazieren, berichtete die Exekutive in einer Aussendung. An einer Kreuzung wurde der an der Leine geführte Setter-Mischling von den Kangal angefallen. Der 54-Jährige stürzte und wurde in der Folge an den Händen gebissen. Seine Partnerin kam ihm zu Hilfe, wurde jedoch von den angreifenden Hunden zu Boden gestoßen. Dabei erlitt die Frau schwere Blessuren, sie wurde nach dem Vorfall in das Landesklinikum Mistelbach gebracht.

Der 40-jährige Hundebesitzer sorgte für das Ende der Attacke und hielt die beiden Kangal fest. Die Vierbeiner wurden mithilfe des 54-Jährigen angeleint. Das Bissopfer ließ den Setter-Mischling nach seiner eigenen Erstversorgung an der Veterinärmedizinischen Universität in Wien untersuchen.

(APA/Red.)

  • VIENNA.AT
  • Österreich
  • Gänserndorf: Pärchen bei Hundeattacke verletzt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen