Gaddafi will Tripolis bei Eroberung in die Luft jagen

Libyens Machthaber Muammar al-Gaddafi will die Hauptstadt Tripolis nach Angaben aus Moskau bei einem Einmarsch der Rebellen in die Luft jagen.
Marsch auf Tripolis
Das sagte der russische Libyen-Gesandte Michail Margelow der Zeitung “Iswestija” vom Donnerstag und berief sich dabei auf Gespräche mit dem libyschen Regierungschef Bagdadi al-Mahmudi. “Der libysche Regierungschef hat mir gesagt: Wenn die Rebellen die Stadt erobern, werden wir sie (die Stadt) mit Raketen überziehen und in die Luft jagen”, sagte Margelow in dem Interview. Er gehe davon aus, dass Gaddafi einen solchen “Selbstmord-Plan” habe.

Margelow hatte sich Mitte Juni mit Mahmudi in Tripolis getroffen, nachdem er zuvor mit Rebellenvertretern zusammengekommen war. Mit Gaddafi selbst hat sich der Libyen-Gesandte von Präsident Dmitri Medwedew noch nicht getroffen. Verhandlungen über eine Lösung der Krise in Libyen können nach Angaben von Margelow auch ohne Gaddafi geführt werden. Die “Hebel der Macht” hätten der Regierungschef und andere Mitglieder der Regierung in der Hand. Gespräche müssten daher mit diesem “pragmatischen Teil” der libyschen Führung geführt werden.

Bei der Abstimmung über die Libyen-Resolution, auf deren Grundlage die NATO derzeit militärisch in Libyen vorgeht, hatte sich die Vetomacht Russland Mitte März im UNO-Sicherheitsrat enthalten. Seitdem hat Moskau den Einsatz wiederholt kritisiert, zuletzt die Versorgung der Rebellen mit Waffen durch Frankreich.

  • VIENNA.AT
  • Politik
  • Gaddafi will Tripolis bei Eroberung in die Luft jagen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen