G-8: El Kaida weiter Bedrohung

Die Extremisten-Organisation El-Kaida stellt nach Ansicht der G-8-Gruppe trotz des von den USA ausgerufenen Anti-Terror-Kriegs weiterhin eine Bedrohung dar.

Die Extremisten-Organisation El-Kaida stellt nach Ansicht der G-8-Gruppe trotz des von den USA nach dem 11. September 2001 ausgerufenen Anti-Terror-Kriegs weiterhin eine Bedrohung dar. „Die Bedrohung durch das El-Kaida-Netzwerk ist weiterhin ernst. Angesichts der Zerstörung der meisten ihrer Basen in Afghanistan scheint es so, als seien andere Camps in anderen Gebieten der Region wieder aktiviert worden“, heißt es in einer am Montag in Paris veröffentlichten gemeinsamen Erklärung der Innen- und Justizminister der sieben führenden Industrienationen und Russlands (G-8). Zwar seien die Möglichkeiten der Organisation durch jüngste Festnahmen erschüttert worden, doch stünden „Schläfer“ und Zellen jederzeit bereit, aktiv zu werden, hieß es in der englisch-sprachigen Fassung der Erklärung ohne weitere Erläuterung.

Die Minister hatten über Wege zur Bekämpfung von Terrorismus und organisierter Kriminalität beraten. Die USA hatten nach den Anschlägen vom 11. September 2001 einen Krieg gegen El Kaida und die radikal-islamische Taliban-Regierung in Afghanistan angeführt. Dabei hatten sie deren dortiges Netz weitgehend zerstört, aber El-Kaida-Chef Osama Bin Laden nicht ausfindig machen können.

El Kaida hat nach den Worten des französischen Innenministers Nicholas Sarkozy ihre operative Basis „vermutlich nach Tschetschenien oder Georgien“ verlagert. Er bestätigte damit die seit 1999 von Russland vorgebrachte Behauptung. Sein russischer Amtskollege Boris Gryslow sagte der Nachrichtenagentur Reuters, Russland habe die Welt schon 1999 darüber informiert, dass internationale Extremisten Tschetschenien als Basis nutzten. „Unglücklicherweise hat die internationale Gemeinschaft erst nach den Anschlägen am 11. September 2001 in New York reagiert“, sagte er.

Sarkozy sagte weiter, Netzwerke islamischer Extremisten seien in Großbritannien, Frankreich, Spanien und Deutschland zerschlagen worden. Dennoch gehe niemand davon aus, dass der Krieg gegen den Terror gewonnen sei. Davon sei man weit entfernt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • G-8: El Kaida weiter Bedrohung
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.