Fußtritt ins Gesicht: Schimpf-Trio schlug in Wiener City auf Polizisten ein

Drei junge Männer wurden in der Wiener Rotenturmstraße festgenommen.
Drei junge Männer wurden in der Wiener Rotenturmstraße festgenommen. ©APA
Es begann mit einigen Schimpfworten und endete mit einem Tritt ins Gesicht: Am Sonntag am frühen Morgen musste die Polizei ein Trio in der Wiener Rotenturmstraße festnehmen.

Die Beamten sind während einer Streife auf die Männer aufmerksam geworden, da die lautstark obszöne Wörter in der Rotenturmstraße (Wien 1) herumgeschrien haben. Die Polizisten forderten die Männer auf, ihr Verhalten einzustellen. Der Aufforderung kamen die Männer jedoch nicht nach und setzten ihre Beschimpfungen fort. Bei dem Versuch die Identität der Beteiligten festzustellen, versetzte ein 18-Jähriger einem Beamten einen Kopfstoß

Trio schlug auf Polizisten ein

Die Beamten versuchten aus diesem Grund  den 18-jährigen Deutschen zu verhaften, der sich mit Faustschlägen und Fußtritten wehrte. Zwei seiner Freunde eilten dem jungen Mann “zur Hilfe” und schlugen ebenfalls auf die Polizisten ein, die nun Verstärkung anforderten. Ein 26-jähriger Österreicher konnte dabei ebenfalls festgenommen werden.

Fußtritt ins Gesicht

Ein 22-jähriger Deutscher verletzte einen Beamten mit einem Fußtritt am Kopf. Dadurch erlitt dieser Prellungen und Abschürfungen im Bereich des Gesichtes, sowie eine Absplitterung eines Schneidezahns. Er musste vom Dienst abtreten. Sein Kollege wurde am Finger verletzt.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Wien - 1. Bezirk
  • Fußtritt ins Gesicht: Schimpf-Trio schlug in Wiener City auf Polizisten ein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen