Fußball: Trimmel verlässt Rapid Wien

Christopher Trimmel will weiter ein Freund des SK Rapid Wien bleiben.
Christopher Trimmel will weiter ein Freund des SK Rapid Wien bleiben. ©APA
Am Ende der laufenden Bundesliga Saison werden sich die Wege von Rapid Wien und Christopher Trimmel trennen. Der Burgenländer sucht nach einer neuen Herausforderung.

Die Diskussionen um eine mögliche Verlängerung des mit Ende der Saison 2013/14 auslaufenden Vertrages sind nun endgültig beendet. Der Vizekapitän der Grünen, der am 24. Februar seinen 27. Geburtstag feiern wird, entschloss sich nun, im Sommer eine neue Herausforderung anzunehmen. Die bestätigte Rapid in einer Aussendung.

Trimmel möchte ins Ausland

Sportdirektor Andreas Müller zeigte sich wenig erfreut über die Entscheidung, musste diese jedoch akzeptieren. “Wir sind mit unserem Angebot an unsere Schmerzgrenze gegangen, müssen nun aber respektieren, dass er seine vielleicht letzte Chance nutzen möchte, bei einem Verein im Ausland zu spielen.” Ein sofortiger Wechsel kam jedoch nicht in Frage. “Es lag ein Angebot auf unserem Tisch, Trimmel gegen Ablöse schon jetzt zu verpflichten. Wir haben uns allerdings entschieden, dies abzulehnen, da unsere Personalplanung für die Frühjahrssaison mit Trimmel gelegt wurde und wir in dieser Saison noch einiges vorhaben. Für die Erreichung unseres Saisonziels wollen wir auf ihn nicht verzichten”, stellte der 51-jährige Deutsche klar.

“Ich gehe als Freund des SK Rapid”

Christopher Trimmel begründete seine Entscheidung mit dem Wunsch, unbedingt im Ausland spielen zu wollen. Bis dahin wird der Stammspieler allerdings noch 15 Spiele für Rapid absolvieren müssen. „. Ich habe hier sehr viele – positive wie negative – Erfahrungen sammeln dürfen und kann jedem versprechen, dass ich mich in den verbleibenden 15 Spielen und bei jedem Training so einsetzen werde, wie das für einen Spieler dieses traditionsreichen Vereins einfach Pflicht ist”, verspricht der 26-jährige. „Dem Verein werde ich auch als Legionär emotional verbunden bleiben und meine zukünftige Aufgabe als Freund des SK Rapid antreten.”

Zukunft Trimmels noch ungewiss

Christopher Trimmel kam im Sommer 2008 vom unterklassigen ASK Hortischon nach Hütteldorf und absolvierte in seiner ersten Saison 26 Spiele (10 Tore) für die Rapid-Amateure in der Regionalliga Ost, ehe er im Finish der Saison 2008/09 vom damaligen Trainer Peter Pacult in den Profikader hochgezogen wurde. Mittlerweile ist der bekennende Motorrad Fan zum Vizekapitän aufgestiegen und brachte es bislang auf 184 Pflichtspieleinsätze und 22 Tore. In welchem Trikot Trimmel in Zukunft auf dem Platz stehen wird ist nicht bekannt.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Fußball: Trimmel verlässt Rapid Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen