AA

Fußball: Rapid und Austria sorgten im Winter für Schlagzeilen

Muhammed Ildiz und Nacer Barazite sorgten in Wien für große Schlagzeilen
Muhammed Ildiz und Nacer Barazite sorgten in Wien für große Schlagzeilen ©APA
In der heute um Mitternacht schließenden Transferzeit waren vor allem dem Wiener Clubs besonders aktiv. Neben Rapid sorgte auch die Wiener Austria mit der Rückkehr von Nacer Barazite für Schlagzeilen.

Mit der Rückkehr von Nacer Barazite gelang der Wiener Austria wohl der spektakulärste Transfer, doch auch Stadtrivale Rapid sorgte mit den Verpflichtungen von Branko Boskovic und Marcel Sabitzer für reichlich Gesprächsstoff. Bei den Hütteldorfern scheint die Kaderplanung jedoch noch nicht abgeschlossen zu sein.

Noch Handlungsbedarf bei Rapid?

Da Muhammed Ildiz bereits nach Nürnberg abgereist ist und Thomas Prager sowie Boris Prokopic sich ebenfalls nach einem Arbeitsplatz in Deutschland umsehen, besteht beim Rekordmeister Handlungsbedarf im zentralen Mittelfeld. Anel Hadzic war kurze Zeit im Gespräch, die Gerüchte wurde aber schon heute wieder im Keim erstickt. „Er bleibt sicher bei uns!“, betonte der Ried Manager Stefan Reiter.

Austria bekam Wunschkandidat

Im Gegensatz dazu, sind die bei der Wiener Austria alle Transfergespräche und Verhandlungen beendet. Nach der Rückkehr von Wunschkandidat Nacer Barazite sehen die Veilchen keinen weiteren Handlungsbedarf. Zuvor verließen noch Roland Linz (Thailand) und Martin Harrer (Grödig) den Club.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Sport
  • Fußball: Rapid und Austria sorgten im Winter für Schlagzeilen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen