Fußball: Marcel Koller bleibt bis 2015 ÖFB Teamchef

Marcel Koller bleibt Teamchef des österreichischen Nationalteams
Marcel Koller bleibt Teamchef des österreichischen Nationalteams ©APA
Nun ist es fix. Wie der ÖFB in einer Aussendung bestätigte verlängerte der 52jährige Schweizer seinen Vertrag beim österreichischen Fußballbund um weitere zwei Jahre und erteilte dem Schweizer Verband eine Absage.

Am Mittwoch Vormittag besiegelte der ÖFB die weitere Zusammenarbeit mit dem 52jährigen Teamchef auf weitere 2 Jahre. Der Schweizer erhält einen Vertrag bis Dezember 2015 mit einer automatischen Verlängerung bis nach der EM Endrunde 2016 in Frankreich im Falle einer erfolgreichen Qualifikation des Nationalteams. Koller hatte zuletzt nach dem Scheitern mit Österreich in der WM-Qualifikation für 2014 auch mit der Schweiz verhandelt.

Marcel Koller bleibt in Österreich

“Dies war, auf den Fußball bezogen, die schwierigste Entscheidung, welche ich in meiner Karriere treffen musste. Ich habe vor zwei Jahren dieses Projekt beim ÖFB begonnen und ich will es weiterführen”, wird der 52-jährige Koller zitiert.

Mit Koller zur EM 2016

Auch Leo Windtner war sichtlich erleichtert, das Tauziehen mit dem Schweizer Fusballverband, die ebenfalls stark an den Qualitäten des Teamchefs interessiert waren, gewonnen zu haben. „Ich sehe diese Entwicklung für die Mannschaft, aber auch für den ÖFB und unsere Fans sehr positiv. Wir werden mit voller Kraft die Qualifikation für das nächste Großereignis in Frankreich angehen und ich bin überzeugt, dass dieses Team unter seiner professionellen Führung sehr gute Chancen hat, die nächste EM Endrunde zu erreichen.”, freut sich der ÖFB Präsident. Peter Stadelmann, der Delegierter des Schweizer Nationalteams nahm die Entscheidung zur Kenntnis. “Für den SFV heißt das nun, dass wir die Suche nach einem Nachfolger fortsetzen und mit weiteren geeigneten Kandidaten Gespräche führen werden. Wir lassen uns Zeit, denn der Faktor Zeit drängte nur im Fall von Marcel Koller. Diese Option haben wir in der gebotenen Eile geprüft. Nun haben wir Klarheit,” berichtete der Scheizer Fußballverband auf ihrer Webseite.

Stimmen und Reaktionen zum Verbleib

Sebastian Prödl (Teamspieler): “Nicht nur ich und die Spieler, ganz Österreich hat Grund zur Freude. Das ist eine wichtige und gute Entscheidung für unseren Fußball. Ich bin positiv überrascht. Er hätte Teamchef in der Heimat werden können und hat sich für Österreich entschieden, dass muss man ihm hoch anrechnen.”

György Garics (Teamspieler): “Ich bin sehr erfreut über die Verlängerung und ich denke, ich kann im Namen des ganzen Teams sprechen. Jetzt heißt es, die Arbeit fortzusetzen und die Früchte in zwei Jahren zu ernten.”

Andreas Ivanschitz (Teamspieler auf Twitter): “Gute Nachricht vom ÖFB: Teamchef Marcel Koller bleibt uns erhalten und wir wollen uns gemeinsam für die Euro 2016 qualifizieren!”

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Fußball: Marcel Koller bleibt bis 2015 ÖFB Teamchef
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen