Fußball: Austria Wien holt Jens Stryger Larsen aus Dänemark

Jens Stryger Larsen will sich bei der Austria ins Rampenlicht spielen.
Jens Stryger Larsen will sich bei der Austria ins Rampenlicht spielen. ©FK Austria Wien
Die Wiener Austria ist auf der Suche nach einem rechten Außenverteidiger in der dänischen Fußball-Liga fündig geworden. Wie die Veilchen am Mittwoch vermeldeten, wechselt Jens Stryger Larsen vom FC Nordsjaelland nach Wien.

“Er hat uns imponiert, ist ein offensiv denkender Verteidiger, der schnell und technisch versiert ist. Wir haben sehr viele Partien von ihm beobachtet – so einen Typ haben wir gesucht”, erklärte Austrias Sport Vorstand Thomas Parits. Bereits am Mittwoch stieg der 23-jährige Rechtsverteidiger beim Training der Wiener Austria ein. Larsen unterschrieb einen Vertrag bis 2016 samt Option für zwei weitere Jahre, über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Larsen als “offensiver Verteidiger”

Der bei Bröndby ausgebildete Profi durchlief alle Nachwuchs-Nationalteams Dänemarks und wurde bisher dreimal ins A-Team einberufen. Zu einem Länderspieleinsatz kam Larsen allerdings noch nicht. “Es fühlt sich großartig an und erfüllt mich mit Stolz, nun für einen Klub mit so einer Tradition spielen zu dürfen. Ich würde mich als schnellen, körperlich starken Spieler bezeichnen und habe den einen oder andere Trick auf Lager, den ich hier zeigen möchte. freut sich das neue Veilchen auf seine neue Aufgabe in Wien. Auch Dänemarks Teamchef Morten Olsen soll zum Wechsel in die österreichische Fußballbundesliga geraten haben.

Austria im Umbau

Larsen, der auch links außen eingesetzt werden kann, wechselte im Vorjahr nach über 100 Spielen für Bröndby zu Nordsjaelland. Für den Tabellensechsten der abgelaufenen Saison bestritt er 38 Pflichtspiele und schoss dabei drei Tore. Für die Austria ist Larsen nach Mario Leitgeb der zweite Neuzugang seit der Trainerbestellung von Gerald Baumgartner.

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Fußball: Austria Wien holt Jens Stryger Larsen aus Dänemark
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen