Fußball: Aiwu geht von Admira zu Rapid Wien

Emanuel Aiwu hat mit dem SK Rapid Wien einen neuen Verein.
Emanuel Aiwu hat mit dem SK Rapid Wien einen neuen Verein. ©APA/HANS PUNZ (Symbolbild)
Emanuel Aiwu - bislang bei der Admira - wird Fußball-Bundesligist Rapid Wien verstärken. Die Hütteldorfer erklärten am Montagabend, dass der 20-jährige Innenverteidiger einen Vertrag über drei Jahre unterschrieben hat.

Der sechsfache ÖFB-U21-Teamspieler ist nach Kevin Wimmer, Marco Grüll, Robert Ljubicic und Jonas Auer die fünfte Sommer-Verpflichtung der Hütteldorfer. Über die Ablösemodalitäten wurde Stillschweigen vereinbart.

Aiwu machte 89 Pflichtspiele für die Admira

Am Wochenende noch hatte Aiwu nach acht Jahren bei der Admira und fünf Toren in 89 Pflichtspielen für die Profis für Unruhe gesorgt. Wenige Stunden vor dem Spiel gegen Sturm Graz hatte er Trainer Andreas Herzog mitgeteilt, er sei nicht imstande zu spielen, weil ihm einige Angebote vorlägen. Nun zeigte er sich in einer Aussendung von Rapid "überglücklich. Die Gespräche mit den Vereinsverantwortlichen waren von Anfang an sehr gut, deshalb musste ich auch nicht lange über diesen Wechsel nachdenken."

Sport-Geschäftsführer von Rapid über Aiwu

Rapids Sport-Geschäftsführer Zoran Barisic freute sich nicht zuletzt über den Nachschub an jungen Kräften mit Potenzial. "Nach unseren bisherigen Transfers in diesem Sommer freue ich mich sehr, dass wir mit Emanuel Aiwu einen weiteren hoch talentierten österreichischen Spieler verpflichten konnten. Trotz seines jungen Alters konnte er schon sehr viel an Erfahrung in der österreichischen Bundesliga sammeln, ist zudem ein defensiv variabel einsetzbarer Spieler." Trainer Dietmar Kühbauer erklärte, dass man Aiwu "schon lange am Radar" gehabt habe.

(APA/Red)

  • VIENNA.AT
  • Wien-Fußball
  • Fußball: Aiwu geht von Admira zu Rapid Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen