Fußball: Vize-Meister trifft auf Titelverteidiger

&copy APA
&copy APA
Zum Ausklang des Bundesliga-Wochenendes kommt es am Samstag zum heimischen Fußball-Leckerbissen schlechthin. Vize-Meister Austria Magna trifft auf Titelverteidiger GAK. Weitere Paarungen am Samstag: Pasching- Tirol, Mattersburg-Bregenz und Sturm-Salzburg. Am Sonntag spielt Rapid gegen Admira Wacker.

Die zweitplatzierte Austria, die auf Kiesenebner und Rushfeldt verzichten muss, möchten den Abstand zum Tabellenführer Rapid nicht größer werden lassen. „Wir könnten die Titelträume des GAK, auf dem mehr Druck lastet, beenden“, so Austrias Günter Kronsteiner, der davon ausgeht, dass seine Mannschaft und die Hütteldorfer gegen Admira gewinnen. Dann wären die Grazer schon elf Punkte zurück.

GAK-Coach Walter Schachner sieht die Tabellenkonstellation so:
„Verlieren wir, sind wir schon etwas weit weg von der Spitze, mit einem Remis ist nicht viel passiert und mit einem Sieg sind wir wieder voll dabei.“

Den Anschluss an die Spitze will auch Pasching mit einem Sieg gegen Wacker Tirol wahren. „Wenn wir im nächsten Jahr international dabei sein wollen, müssen wir punkten“, forderte Trainer Georg Zellhofer. Neo-Wacker-Trainer Stanislaw Tschertschessow zeigt Respekt vor dem Gegner. „Pasching ist nicht umsonst Dritter, ein Punkt wäre ein Erfolg für uns.“

Die Mattersburger hoffen für die Partie gegen Schlusslicht Bregenz auf einen Trainereffekt: „Urgestein“ Franz Lederer soll es nach dem Ertugral-Abgang richten. „Unser Ziel sind drei Punkte“, so der bisherige „Co“. Bregenz-Betreuer Regi van Acker lässt die Trainerrochade im Burgenland kalt. „Daheim sind die Mattersburger sowieso top. Mit einem Punkt wären wir zufrieden.“

Gleiches gilt für die Salzburger vor dem Gastspiel gegen Sturm. „Die Grazer sind um einiges besser als ihr Tabellenplatz aussagt“, warnte Coach Peter Assion. Widerpart Michael Petrovic erwartet einen defensiv eingestellten Gegner. Den Grazern droht die Rote Laterne, würden sie gegen die Mozartstädter verlieren und die Bregenzer gleichzeitig in Mattersburg gewinnen.

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Fußball: Vize-Meister trifft auf Titelverteidiger
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen