AA

Funkstreife übersah Straßenbahn - Crash

Symbolfoto &copy apa
Symbolfoto &copy apa
Funkstreife übersah beim Abbiegen offenbar Straßenbahn - dabei kam es zur Kollision - das Polizeifahrzeug wurde schwer beschädigt - keine Verletzten.

Zu einer ungewöhnlichen Kollision kam es am Mittwoch gegen 13.00 Uhr auf der Alserbachstraße in Wien-Alsergrund in Fahrtrichtung Franz Josefs-Bahnhof: Eine Funkstreife wollte offenbar links über die Straßenbahnschwellen abbiegen und übersah dabei die von der Friedensbrücke kommende Straßenbahngarnitur der Linie 5. Der Golf TDI wurde schwer beschädigt, der linke Vorderreifen platzte, die Fahrertür wurde eingedrückt und ließ sich nicht mehr öffnen. Die drei Beamten blieben unverletzt, an der Tram entstand kein nennenswerter Schaden. Das berichtete ein Augenzeuge der APA.


Die Pressestelle der Wiener Polizei machte zu dem Zusammenprall keine Meldung. Es handle sich nur um einen Verkehrsunfall mit Sachschaden, in so einem Fall sei keine Presseinfo üblich, hieß es gegenüber der APA. Unfallbedingt entstand laut dem Augenzeugen ein Stau, der über die Friedensbrücke bis weit in die Brigittenau reichte, sich aber bald wieder auflöste.


Die Kollision wurde vor allem von den Gästen des direkt gegenüber des „Tatorts“ liegenden „Cafe Rundfunk“ heftig diskutiert. Ein Kellner forderte lautstark einen Alko-Test für den Lenker der Funkstreife…


Redaktion: Elisabeth Skoda

  • VIENNA.AT
  • Wien
  • Funkstreife übersah Straßenbahn - Crash
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen