Führungswechsel bei Raiffeisen-Schiclub Bregenzerwald

v.l.n.r. Präs. Josef Erath, Finanzreferentin Edith Steuer, Rechtsreferent Hanspeter Türtscher, Ehrenpräsident Werner Steurer, Beirat Hubert Berchtold, GF Rudolf Kaufmann
v.l.n.r. Präs. Josef Erath, Finanzreferentin Edith Steuer, Rechtsreferent Hanspeter Türtscher, Ehrenpräsident Werner Steurer, Beirat Hubert Berchtold, GF Rudolf Kaufmann ©Dietmar Fetz

Der Steuerberater Josef Erath ist vergangene Woche bei der 49. Jahreshauptversammlung im Gemeindesaal in Reuthe zum neuen Präsidenten des Raiffeisen-Schiclub Bregenzerwald gewählt worden. Er tritt damit die Nachfolge von Werner Steuer an, der den Verband 13 Jahre äußerst erfolgreich geführt hat.  Das Ehrenzeichen in Gold, für 17 Jahre Finanzreferentin, wurde an Edith Steuer aus Sibratsgfäll verliehen.

Ehrenpräsient Werner Steurer

Die Vollversammlung hat den jetzt ehemaligen Präsidenten des Raiffeisen Schiclub Bregenzerwald, zum Ehrenpräsidenten ernannt. In seiner Laudatio verwies der neue Präsident, das gerade jene Sportler die derzeit den Sprung in den Weltcup geschafft haben oder kurz davor stehen, die Basis für ihren Erfolg während der Präsidentschaft von Werner Steurer, im Schiclub Bregenzerwald geholt haben. Er erwähnt hier besonders im Alpin-Bereich den WM-Teilnehmer Björn Sieber und die Nachwuchstalente Martin Bischof, Johannes Strolz und Christian Hirschbühel bei den Herren und Elisabeth Kappaurer bei den Damen. Im Nordischen Lager ist es vor allem die Teilnehmerin der Biathlon WM Ramona Düringer und die Nachwuchshoffnungen Aurelius Herburger und Dominik Baldauf im Langlauf, sowie Sepp Schneider in der Nord. Kombination, die für die Zukunft einiges versprechen.

Neuer Schwung für die Nordischen

Neuer Schwung im Nordischen Lager. Zum neuen Sprunglaufsportwart wurde der ehemalige Springer und Absolvent des Skigymnasium Stams, der aus Andelsbuch stammende Anton Dorner gewählt. Der bereits mit 16 begeisterten Kinder- und Schülern zwei Trainingscamps in der Sprungarena in Oberstdorf absolviert hat und dem Sprunglaufsport zumindest im Bereich Software einen neuen starken Impuls geben soll. Ihm zur Seite steht der weltcuperprobte Baltas Schneider, der im kommenden Winter den Wechsel ins Kombinierer Lager vollziehen will.

Mattenschanze lässt auf sich warten

Bei den langersehnten Mattenschanzen in Bezau heißt es derzeit bitte warten”. Sämtliche Grundstücksoptionen sind unter Dach und Fach, lediglich die Frage der Zufahrtsberechtigung befindet sich derzeit in der zweiten Instanz. Was bei den Betreibern doch etwas Verwunderung auslöst, liege doch eine 2/3 Mehrheit der zuständigen Weggenossenschaft vor, so die Projektbetreiber.

Jubiläumsjahr

Für das 50ig jährige Bestandsjubiläum wurde eigens ein Videoclip mit den größten Erfolgen dieser Zeit erstellt und sorgte besonders bei den anwesenden ehemaligen Sportlern wie Bormio-Sieger Christian Greber oder dessen Gattin, der ehemaligen Juniorenweltmeisterin Cornelia Greber und dem ersten Herren Weltcupsieger im Bregenzerwald dem Alberschwender Hubert Berchtold, für gute Stimmung.
Zu diesem Anlass soll im Dez. 2011 eine Große Jubiläums- und Sportlergala in den Wirtschaftsschulen in Bezau stattfinden.

  • VIENNA.AT
  • Alberschwende
  • Führungswechsel bei Raiffeisen-Schiclub Bregenzerwald
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen