Führerscheinneuling mit 195 km/h auf Bundesstraße

Mit unvorstellbaren 195 Stundenkilometern war am Freitagabend in St. Veit im Pongau ein alkoholisierter 18-jähriger Bursch auf der Bundesstraße unterwegs. Der Lungauer missachtete die Aufforderung der Polizei zum Anhalten und raste davon, er wurde wenig später auf einem Parkplatz versteckt gefunden. Auf dem Rücksitz des Autos befand sich eine Kiste Bier, aus der bereits fünf Flaschen fehlten.

Der Führerscheinneuling wurde zum Alkomattest aufgefordert, der einen Wert von 1,2 Promille ergab. Er musste die Lenkerberechtigung abgeben und wird angezeigt. An derselben Stelle blitzten die Beamten einen weiteren Probeführerschein-Besitzer, der mit 155 km/h unterwegs war, zwei weitere Autofahrer wurden bei Tempo 144 und 143 ertappt.

  • VIENNA.AT
  • Chronik
  • Führerscheinneuling mit 195 km/h auf Bundesstraße
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen