AA

Für Cupfinalist Austria Lustenau ist die Messlatte hoch

©Stiplovsek
Neocoach Alexander Kiene gibt im ÖFB Cup gegen Stripfing seine Pflichtspiel-Premiere

Der Liveticker vom Cupspiel Austria Lustenau vs Stripfing

Zweitligist Austria Lustenau genießt ebenfalls Heimrecht und es wird ein Revival, denn nach den Geisterspielen nach dem Restart in der 2. Liga sind wieder Anhänger willkommen.

„Wichtig, dass wieder Zuschauer zugelassen sind. Ein erster Schritt in Richtung Normalität. Hoffentlich sind im Frühjahr 2021 wieder viel mehr Fans im Stadion. Für uns generell eine Katastrophe. Bei den Meisterschaftsspielen dürfen 1700 Zuseher zu den Heimspielen rein, aber wir haben die letzten Jahre mindestens 2000 Saisonkarten vorher schon abgesetzt. Wir müssen mit diesem Problem leben. Eine hohe fünfstellige Summe geht uns damit verloren. Der Arbeitsaufwand ist dementsprechend riesengroß und der Einnahmenverlust doch beträchtlich. Im ÖFB Cup macht es nicht so viel aus. Und Gott sei Dank bleibt uns als Finalist die lange Auswärtsreise erspart“, sagt Austria Lustenau Vorstandsprecher Bernd Bösch. Gegen den Regionalliga Ost Klub Stripfing hat die Lustenauer Austria schon vor drei Jahren in der ersten Runde auswärts damals unter Trainer Andreas Lipa knapp mit 1:0 die Oberhand behalten. Thomas Mayer hat wenige Stunden vor dem ersten Pflichtspiel die Lustenauer Austria verlassen. Dafür wird der Altacher Mathias Maak erstmals in der Abwehr auflaufen.

SC Austria Lustenau – SV Stripfing Samstag

Planet Pure Stadion, 18 Uhr, SR Christopher Jäger (S)

  • VIENNA.AT
  • Fußball
  • Für Cupfinalist Austria Lustenau ist die Messlatte hoch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen